+49 4791 - 14 90 71
info@wort-perfekt.de

Striezel, Steaks und Spätburgunder

Zum zwölften Mal „OHZ grillt an“ rund um die Kirche
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. „Wir freuen und schon sehr auf den 3. März! Jetzt brauchen wir nur noch das passende Wetter…“ Stefan Molkentin, Hinrich Breden, Carolin Novak und Reiner Westphal steht an diesem Vormittag die Vorfreude ins Gesicht geschrieben. Nur noch eine Woche, dann glühen auf dem Marktplatz von Osterholz-Scharmbeck wieder die Grillroste, der Duft frisch gegrillter Wüste, zarter Steaks und knackigem Gemüse oder süßer Ananas wird die Luft in eine kulinarische Erlebniswelt verwandeln.
14 Grillmaster, darunter vier Landkreis-weit bekannte Schlachtereien, werden um die Gunst des Publikums buhlen. Dazu kommt die Firma Landmann und stellt ihr Grillequipment vor. Es passt dazu, dass die Grillmaster vom „Hamme-Team“ direkt daneben ihren Stand aufschlagen werden, denn sie vertrauen ihre Wüste und Steaks nur echten Landmann-Grillanlagen an. „Auf der einen Seite kann man dann sehen, wie der Grill neuwertig aussieht, auf der anderen Seite kann man dann probieren, was man darauf herstellen kann“, sagt Reiner Westphal, und schmunzelt dabei.
Doch es geht nicht nur um das Fleisch allein. Leckeres Beiwerk wie Crêpes, Eis, Fischwaren (so sie nicht gegrillt werden), Süßwaren aller Art und auch Hot Dogs und Langos freuen sich auf hungrige Gäste. Zum ersten Mal dabei ist ein Anbieter, der ungarische Baumstriezel anbietet. Dabei handelt es sich um ein Hefegebäck, dass ähnlich wie ein Baumkuchen um eine Rolle gebacken wird. Während der Baumkuchen jedoch sozusagen in mehreren Lagen um die Backform „gegossen“ wird, ähnelt die Herstellungsweise des Baumstriezels mehr der eines Stockbrotes, bei dem auch der Teig, um einen Ast gewickelt, über dem offenen Feuer geröstet wird.
Auch die den Marktplatz und die Kirchenstraße säumende Gastronomie wird am Sonntag, 3. März von 13 bis 18 Uhr geöffnet haben, dazu die am verkaufsoffenen Sonntag teilnehmenden Einzelhändler. In Buschhausen hat zeitgleich das Meyerhoff-Center geöffnet, sodass sich die Veranstalter einen lebhaften Austausch zwischen Buschhausen und der Innenstadt erhoffen.
Im Innenstadtbereich sorgen Hüpfburg, Karussell Entenangeln und Dosenwerfen für die Unterhaltung der eher jüngeren Marktplatzbesucher, während die Älteren vielleicht lieber der Country and Western-Klängen der Mulligan Music Makers lauschen, die auch Irische Weisen im Gepäck mitbringen.
Ein griechischer Hersteller von Olivenöl wird seine Waren auf dem Markt anbieten, eine Hobbykünstlerin stellt handgefertigte Feuertonnen vor und im Haus am Markt wird zum zweiten Mal eine Abordnung aus Franken ihre köstlichen Weine präsentieren. Die Winzerinnen und Winzer der Vereinigung „Fränkisches Gewächs e.V.“ haben dabei nicht nur edlen Silvaner, Weißer Burgunder, Müller-Thurgau, Bacchus, Spätburgunder, Domina und Riesling im Gepäck, die köstlichen Tropfen werden zudem von den Weinköniginnen der Region auf der zweiten Wein-Vernissage am 2. und 3. März im Haus am Markt präsentiert.
„Jetzt fehlen uns eigentlich nur noch ein paar Aussteller, die Waren rund um das Grillen anbieten möchten – ich denke da an hausgemachten Senf, würzigen Ketchup oder andere Gewürzspezialitäten. Wer daran Interesse hat, darf sich gern unter der Telefonnummer 0151/14034444 bei mir melden – wir besprechen dann alles weitere“, sagt Stefan Molkenthin. Und wie immer danken die Veranstalter besonders auch den Sponsoren – der Sparkasse Rotenburg Osterholz, den Osterholzer Stadtwerken und der Firma Landmann, dass sie dieses Event wieder ermöglicht haben.