+49 4791 - 14 90 71
info@wort-perfekt.de

Rockiges bei „Klassik im Museum“

Tolo Servera und Norbert Fimpel spielen in der Museumsanlage
Von Christa Neckermann

Osterholz-Scharmbeck. Die Kreisstadt entwickelt sich immer mehr zu einer Hochburg der musikalischen Attraktionen. Das ist nicht unwesentlich Detlef Gödicke zu verdanken, der mit seinen Verbindungen in die internationale Musikszene schon etliche weltbekannte Künstler nach Osterholz-Scharmbeck holte.
Am Sonntag, 17. Februar, kommt im Rahmen der „Klassik im Museum“-Veranstaltungsreihe wieder ein ganz großer des Musikgeschehens nach Norddeutschland: Norbert Fimbel, seines Zeichens Saxophonist in der Formation um Joe Cocker, mit dem er weltweit auf über 500 Konzerten spielte. Später begleitete Fimbel auch Roger Hodgson und Bryan Ferry auf ihren musikalischen Tourneen.
Norbert Fimbel spielt Tenor- und Altsaxophon sowie Mundharmonika und wird bei seinem Auftritt im Museum vom Gitarristen Tolo Servera aus Fimbels Wahlheimat Mallorca begleitet. Fimbel ist den Osterholz-Scharmbeckern kein Unbekannter: Er spielte bereits vor einigen Jahren bei Detlef Gödickes „Rathaus unplugged“ und begeisterte dabei sein Publikum. Tolo Servera ist ebenfalls ein alter Hase des Musikgeschäfts. Der Spanier betreibt auf Mallorca ein Tonstudio, wo er als Komponist, Arrangeur, Toningenieur und Produzent für seine Kollegen von Buika, Molly Duncan, Michelle McCain und viele andere arbeitet. Als Musiker ist er ein versierter Akustik-Gitarrenspieler, brilliert aber auch am Schlagzeug, singt und unterstützt als Background-Sänger.
„Wir freuen uns sehr, die beiden jetzt hier bei „Klassik im Museum“ bei uns zu haben“, bekräftigte Dr. Detlef Risch, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Museumsanlage und des Norddeutschen Vogelmuseums. „Wir hätten gar nicht erwartet, dass sich der Raum im Vogelmuseum als so klangstark erweisen würde“, bekannte er schmunzelnd.
Das handverlesene Publikum erwartet am 17. um 19 Uhr Februar ein bunter Mix aus eigenen Songs der beiden Musiker, die auch auf ihrer CD „Ours & Theirs“ zu hören sind, sowie Cover-Titel von so bekannten Musikern wie Michael Jackson, Sting und Bob Marley. Auch Phil Collins, Eric Clapton und Alan Parsons sind Teil des Cover-Repertoires der beiden Ausnahmekünstler.
Da der Raum im Vogelmuseum nur 60 Gästen Platz bietet empfiehlt Detlef Gödicke, sich schon jetzt in seinem Laden „Musicland“ in der Bahnhofstraße 63 in Osterholz-Scharmbeck oder direkt an der Kasse des Vogelmuseums eine Karte für das Konzert zu sichern. Die Karten kosten hier 20 Euro, eine Abendkasse gibt es nicht. Einlass zu dem Konzert ist ab 18.30 Uhr.